GESCHICHTE DES UNTERNEHMENS

LA STORIA DELL’AZIENDA

Im Jahr 1981 wurde die Firma umgewandelt in EL-MI die fratelli Migliorati Giandomenico e Giuseppe S.n.c. und begann mit der Kleinserienfertigung der ersten Wicklungen im Auftrag Dritter.

Heute fertigt das Unternehmen asynchrone Elektromotoren mit bis zu 1000W Leistung und ist der führende europäische Hersteller von Motoren für automatische Öffner.  Das Werk erstreckt sich derzeit auf 11.000 Quadratmeter Fläche, von denen 6.000 überdacht sind. Diese teilen sich wiederum in 5.000 Quadratmeter Fertigungswerk und 1000 Quadratmeter Bürofläche auf zwei Stockwerken.

 

EL-MI S.r.l. entstand am  28. März 1972 mit der Eintragung der Einzelfirma Migliorati Giandomenico Elettrotecnica bei der Handelskammer Brescia. Das Unternehmen begann seine Tätigkeit in Bassano Bresciano und befasste sich mit Reparatur und Neuwicklung von Elektromotoren.

Im April 1989 wurde die Fa. EL-MI S.n.c. mit Geschäftssitz in Verolanuova umgewandelt in die Kapitalgesellschaft EL-MI S.r.l.

Im Jahr 2018 ist die zusätzliche Erweiterung um ein neues Fertigungswerk mit ca. 4.000 Quadratmeter Fläche vorgesehen, das zurzeit auf einem 15.000 Quadratmeter großen Gelände neben dem derzeitigen Geschäftssitz im Bau ist.

Im Jahr 1981 wurde die Firma umgewandelt in EL-MI die fratelli Migliorati Giandomenico e Giuseppe S.n.c. und begann mit der Kleinserienfertigung der ersten Wicklungen im Auftrag Dritter.

elmi.mpquadro.it/storia/#1981

Heute fertigt das Unternehmen asynchrone Elektromotoren mit bis zu 1000W Leistung und ist der führende europäische Hersteller von Motoren für automatische Öffner.  Das Werk erstreckt sich derzeit auf 11.000 Quadratmeter Fläche, von denen 6.000 überdacht sind. Diese teilen sich wiederum in 5.000 Quadratmeter Fertigungswerk und 1000 Quadratmeter Bürofläche auf zwei Stockwerken.

 

EL-MI S.r.l. entstand am  28. März 1972 mit der Eintragung der Einzelfirma Migliorati Giandomenico Elettrotecnica bei der Handelskammer Brescia. Das Unternehmen begann seine Tätigkeit in Bassano Bresciano und befasste sich mit Reparatur und Neuwicklung von Elektromotoren.

Im April 1989 wurde die Fa. EL-MI S.n.c. mit Geschäftssitz in Verolanuova umgewandelt in die Kapitalgesellschaft EL-MI S.r.l.

Im Jahr 2018 ist die zusätzliche Erweiterung um ein neues Fertigungswerk mit ca. 4.000 Quadratmeter Fläche vorgesehen, das zurzeit auf einem 15.000 Quadratmeter großen Gelände neben dem derzeitigen Geschäftssitz im Bau ist.

Image

EL-MI S.r.l. entstand am  28. März 1972 mit der Eintragung der Einzelfirma Migliorati Giandomenico Elettrotecnica bei der Handelskammer Brescia. Das Unternehmen begann seine Tätigkeit in Bassano Bresciano und befasste sich mit Reparatur und Neuwicklung von Elektromotoren.

Im Jahr 1981 wurde die Firma umgewandelt in EL-MI die fratelli Migliorati Giandomenico e Giuseppe S.n.c. und begann mit der Kleinserienfertigung der ersten Wicklungen im Auftrag Dritter.

Image
Image

Im April 1989 wurde die Fa. EL-MI S.n.c. mit Geschäftssitz in Verolanuova umgewandelt in die Kapitalgesellschaft EL-MI S.r.l.

Heute fertigt das Unternehmen asynchrone Elektromotoren mit bis zu 1000W Leistung und ist der führende europäische Hersteller von Motoren für automatische Öffner.  Das Werk erstreckt sich derzeit auf 11.000 Quadratmeter Fläche, von denen 6.000 überdacht sind. Diese teilen sich wiederum in 5.000 Quadratmeter Fertigungswerk und 1000 Quadratmeter Bürofläche auf zwei Stockwerken.

Image
Image

Im Jahr 2018 ist die zusätzliche Erweiterung um ein neues Fertigungswerk mit ca. 4.000 Quadratmeter Fläche vorgesehen, das zurzeit auf einem 15.000 Quadratmeter großen Gelände neben dem derzeitigen Geschäftssitz im Bau ist.

Image

EL-MI S.r.l. nasce il28 marzo 1972 con la registrazione alla Camera di Commercio di Brescia della ditta individuale Migliorati Giandomenico Elettrotecnica. L’impresa inizia la propria attività a Bassano Bresciano, riparando e riavvolgendo motori elettrici.

Nel 1981 l’azienda si trasforma da ditta individuale in EL-MI dei fratelli Migliorati Giandomenico e Giuseppe S.n.c. e avvia la produzione dei primi avvolgimenti conto terzi in piccola serie.

elmi.mpquadro.it/storia/#1981
Image

Nell’aprile 1989 EL-MI S.n.c., operativa a Verolanuova, si trasforma in società di capitali EL-MI S.r.l.

Oggi l’azienda produce motori elettrici asincronicon potenza fino a 1000W ed è leader europeo per la produzione di motori per aperture automatiche. Si sviluppa attualmente su 11.000 metri quadri di superficie dei quali 6.000 coperti, a loro volta suddivisi in 5.000 metri quadri di stabilimento produttivo e 1.000 metri quadri di uffici su due piani.

Image
Image

Nel 2018 ha l’obiettivo di espandersi ulteriormente all’interno di un nuovo stabilimento produttivo di circa 4.000 metri quadri, in costruzione su un terreno di 15.000 metri quadri adiacente all’attuale sede produttiva.

Ursprünglicher Geschäftssitz in Bassano Bresciano

Der erste Geschäftssitz der Fa. Migliorati Giandomenico Elettrotecnica war ein 20 Quadratmeter großes landwirtschaftliches Gebäude neben dem Haus der Familie Migliorati in Bassano Bresciano.

Im Alter von nur 23 Jahren und mit einer Fachausbildung in Elektrotechnik, beschloss der junge Unternehmer Giandomenico, dieses kleine Lager in eine Werkstatt für Wicklungen von Elektromotoren zu verwandeln, mit einer Arbeiterin und einer handwerklichen, von ihm selbst entworfenen Wickelmaschine als einzige Hilfe.

Die Fertigungen im Auftrag Dritter für mehrstufige Spezialmotoren wurden anfangs zum größten Teil von Hand ausgeführt, wurden jedoch im Lauf der Zeit durch Einführung neuer, von Migliorati selbst entwickelter Gerätschaften ausgebaut, die die Herstellung der Wicklungen erleichterten und die dafür erforderliche Zeit reduzierten.

Das wachsende Auftragsvolumen machte die Verlagerung der Werkstatt in eine größere Struktur notwendig: Im Jahr 1973 begann daher auf dem familieneigenen Gelände der Bau eines zweistöckigen Gebäudes. Migliorati vergrößerte seine Werkstatt auf 130 Quadratmeter und stellte die ersten Lehrlinge ein, zu denen auch sein jüngerer Bruder Giuseppe gehörte.

Der erste Geschäftssitz der Fa. Migliorati Giandomenico Elettrotecnica war ein 20 Quadratmeter großes landwirtschaftliches Gebäude neben dem Haus der Familie Migliorati in Bassano Bresciano.

Im Alter von nur 23 Jahren und mit einer Fachausbildung in Elektrotechnik, beschloss der junge Unternehmer Giandomenico, dieses kleine Lager in eine Werkstatt für Wicklungen von Elektromotoren zu verwandeln, mit einer Arbeiterin und einer handwerklichen, von ihm selbst entworfenen Wickelmaschine als einzige Hilfe.

Die Fertigungen im Auftrag Dritter für mehrstufige Spezialmotoren wurden anfangs zum größten Teil von Hand ausgeführt, wurden jedoch im Lauf der Zeit durch Einführung neuer, von Migliorati selbst entwickelter Gerätschaften ausgebaut, die die Herstellung der Wicklungen erleichterten und die dafür erforderliche Zeit reduzierten.

Das wachsende Auftragsvolumen machte die Verlagerung der Werkstatt in eine größere Struktur notwendig: Im Jahr 1973 begann daher auf dem familieneigenen Gelände der Bau eines zweistöckigen Gebäudes. Migliorati vergrößerte seine Werkstatt auf 130 Quadratmeter und stellte die ersten Lehrlinge ein, zu denen auch sein jüngerer Bruder Giuseppe gehörte.

GESCHÄFTSSITZ IN VEROLANUOVA

Image

Die Notwendigkeit, die Arbeitsräume weiter zu vergrößern ergab sich in den 80er Jahren, als die Werkstatt von Bassano Bresciano, mit der neuen Bezeichnung EL-MI S.n.c. zu klein wurde, um den Zuwachs an Personal und Kundschaft aufnehmen zu können.

Im Jahr 1983 verlagerte sich das Unternehmen nach Verolanuova, einer Kleinstadt in wenigen Kilometer Entfernung vom ursprünglichen Geschäftssitz, in ein neues, 1000 Quadratmeter großes Werk.

Zu dieser Zeit hatte die Firma etwa zwanzig Mitarbeiter und die gebotenen Leistungen waren nicht mehr auf die Herstellung von Wicklungen im Auftrag Dritter beschränkt, sondern beinhalteten auch die Herstellung kompletter Elektromotoren, die für den Nischenmarkt der automatischen Öffner bestimmt waren, wo sie zum Antrieb von Toren, Garagentoren, Rollläden, Rolltoren, Sonnenmarkisen, Dachlukenöffnern und Autobahn-Zufahrtsschranken benötigt werden.

GESCHÄFTSSITZ IN VEROLANUOVA

Image

Die Notwendigkeit, die Arbeitsräume weiter zu vergrößern ergab sich in den 80er Jahren, als die Werkstatt von Bassano Bresciano, mit der neuen Bezeichnung EL-MI S.n.c. zu klein wurde, um den Zuwachs an Personal und Kundschaft aufnehmen zu können.

Im Jahr 1983 verlagerte sich das Unternehmen nach Verolanuova, einer Kleinstadt in wenigen Kilometer Entfernung vom ursprünglichen Geschäftssitz, in ein neues, 1000 Quadratmeter großes Werk.

Zu dieser Zeit hatte die Firma etwa zwanzig Mitarbeiter und die gebotenen Leistungen waren nicht mehr auf die Herstellung von Wicklungen im Auftrag Dritter beschränkt, sondern beinhalteten auch die Herstellung kompletter Elektromotoren, die für den Nischenmarkt der automatischen Öffner bestimmt waren, wo sie zum Antrieb von Toren, Garagentoren, Rollläden, Rolltoren, Sonnenmarkisen, Dachlukenöffnern und Autobahn-Zufahrtsschranken benötigt werden.

Im April 1989 verwandelte sich EL-MI S.n.c. in die Kapitalgesellschaft EL-MI S.r.l. Das Unternehmen ließ zu diesem Zeitpunkt die mechanischen Bearbeitungen wie beispielsweise das Drehen von Kappen, Wellen und Rotoren für die Herstellung des Komplettmotors als Auftragsarbeit von Dritten ausführen.

Mit dem Ziel, diese Arbeiten betriebsintern ausführen zu können, investierte die Firma im Jahr 1991 in neue Werkzeugmaschinen und in die Einrichtung einer neuen Abteilung.

Das Werk erstreckte sich nun auf einer Gesamtfläche von 4.000 Quadratmetern, von denen 2.600 überdacht waren.

Image

Im April 1989 verwandelte sich EL-MI S.n.c. in die Kapitalgesellschaft EL-MI S.r.l. Das Unternehmen ließ zu diesem Zeitpunkt die mechanischen Bearbeitungen wie beispielsweise das Drehen von Kappen, Wellen und Rotoren für die Herstellung des Komplettmotors als Auftragsarbeit von Dritten ausführen.

Mit dem Ziel, diese Arbeiten betriebsintern ausführen zu können, investierte die Firma im Jahr 1991 in neue Werkzeugmaschinen und in die Einrichtung einer neuen Abteilung.

Das Werk erstreckte sich nun auf einer Gesamtfläche von 4.000 Quadratmetern, von denen 2.600 überdacht waren.

Image

Mit Beginn des neuen Jahrtausends investierte EL-MI weiterhin massiv in immer fortschrittlichere Ausrüstungen, die es gestatten, eine hohe Wettbewerbsfähigkeit aufrecht zu erhalten und zugleich eine Produktion zu 100 % „made in Italy“ zu gewährleisten.

Daraus ergab sich im Jahr 2004 die Notwendigkeit, auf ein neues, 11.000 Quadratmeter großes, nicht weit vom vorherigen entferntes Gelände umzusiedeln, wo 5.000 m² für das Fertigungswerk und 1.000 für Büroräume auf zwei Stockwerken bestimmt waren.

 
Image

Mit Beginn des neuen Jahrtausends investierte EL-MI weiterhin massiv in immer fortschrittlichere Ausrüstungen, die es gestatten, eine hohe Wettbewerbsfähigkeit aufrecht zu erhalten und zugleich eine Produktion zu 100 % „made in Italy“ zu gewährleisten.

Daraus ergab sich im Jahr 2004 die Notwendigkeit, auf ein neues, 11.000 Quadratmeter großes, nicht weit vom vorherigen entferntes Gelände umzusiedeln, wo 5.000 m² für das Fertigungswerk und 1.000 für Büroräume auf zwei Stockwerken bestimmt waren.

 
Image


In den letzten Jahren hat eine Diversifizierung der hergestellten Elektromotoren stattgefunden. Neben Motoren für automatische Öffner, dem Kerngeschäft des Unternehmens, werden auch Motoren für elektromedizinische Einrichtungen, Fußbodenreinigungsmaschinen, Ventil- und Rüttlerantriebe hergestellt.

Zugleich hat sich der Anteil der im Ausland verkauften Produkte gesteigert, der sich im Jahr 2017 auf 60 % der Gesamtproduktion der Fa. EL-MI belief.

Angesichts des positiven Wachstumstrends, wurde im Jahr 2016 weiter investiert in den Erwerb eines 15.000 Quadratmeter großen Grundstücks neben dem derzeitigen Fertigungswerk, in der Absicht, dort einen Erweiterungsbau mit 4.000 Quadratmeter Fläche zu errichten, der innerhalb Ende 2018 fertiggestellt werden soll.

  • Placeholder
  • Placeholder

In den letzten Jahren hat eine Diversifizierung der hergestellten Elektromotoren stattgefunden. Neben Motoren für automatische Öffner, dem Kerngeschäft des Unternehmens, werden auch Motoren für elektromedizinische Einrichtungen, Fußbodenreinigungsmaschinen, Ventil- und Rüttlerantriebe hergestellt.

Zugleich hat sich der Anteil der im Ausland verkauften Produkte gesteigert, der sich im Jahr 2017 auf 60 % der Gesamtproduktion der Fa. EL-MI belief.

Angesichts des positiven Wachstumstrends, wurde im Jahr 2016 weiter investiert in den Erwerb eines 15.000 Quadratmeter großen Grundstücks neben dem derzeitigen Fertigungswerk, in der Absicht, dort einen Erweiterungsbau mit 4.000 Quadratmeter Fläche zu errichten, der innerhalb Ende 2018 fertiggestellt werden soll.

  • Placeholder
  • Placeholder